Nachruf Erzébet Bajkó

Ein persönlicher Nachruf

Mitte der 1980er Jahre hatte eine junge Frau in Ungarn die Vision eigene, selbstgestaltete Stofftierchen zu fertigen. Sie begann an ihrer Nähmaschine zuhause aus Frottee und Nickistoffen eine Tierwelt entstehen zu lassen. Das war der Beginn von etwas Magischem.

 Zunächst präsentierte sie ihre erste kleine Kollektion auf einem Flohmarkt in Budapest, doch schon bald wagten sie und ihr Ehemann Robert Békési den nächsten Schritt und nahmen an einer Kreativ-Messe in Berlin teil.

Dort führte uns das Schicksal zusammen und ich war in wenigen Sekunden so begeistert von den kleinen Perlsacktieren, dass wir direkt eine Zusammenarbeit beschlossen.

 Alles beruhte vom ersten Moment an, seit 35 Jahren, auf gegenseitigem Vertrauen.

Liebe Böbe, ohne dich hätte es die Perlsacktiere nicht gegeben und ohne dich wäre mein Leben anders verlaufen. Für mich war es ein Geschenk, dass wir uns damals in Berlin begegnet sind, denn du hast mich inspiriert und mein Talent geweckt. Dafür werde ich dir ewig dankbar sein.   

In jedem einzelnen Perlsacktier steckt deine Schöpferkraft, deine unglaubliche Kreativität und Liebe. Du hast so vielen Menschen Glücksmomente geschenkt, das ist eine ganz besondere Gabe.

Gemeinsam mit deinen wunderbaren Töchtern Ella und Eszter werden wir dein Lebenswerk weiterführen. Ich glaube, dies hast du dir immer gewünscht.

Du fehlst uns allen und wir werden dich niemals vergessen.

Uwe Stossno